(Dez. 2015 - Okt. 2016)

Um die Sporthalle zu bauen wurde ein Bauzaun zwischen Schulgebäude und Sporthallenbaustelle errichtet. Diesen bemalten die Schüler unter Anleitung von Frau Ziegert-Rohde. Er war so nicht nur ein notwendiger Baustellenschutz, sondern auch ein echter Hingucker.

Zum Bauprojekt Grundschule Schönow gehört auch die Errichtung einer Zweifeld Sporthalle. Nachdem der Rohbau stand, kamen Vertreter der Schule, der am Bau beteiligten Firmen, des Ortsteils, der Stadt, etliche Stadtverordnete, sowie zahlreiche Schüler der Grundschule Schönow zum Richtfest.
Bürgermeister André Stahl sagte in seiner Ansprache: „Dieser Neubau ist nicht nur für die Grundschule selbst ein Gewinn, sondern auch für den Breitensport in Schönow“.


Neben der Grundschule können auch Vereine die Halle nutzen. Vor allem nachmittags und in den Abendstunden. Auch der stellvertretende Ortsvorsteher Ulf Blättermann, sowie Schulleiterin Waltraut Falkenthal freuten sich über das entstehende Gebäude, dessen große Dimension bereits zu erkennen war. Den Rohbau der Sporthalle realisierte eine Baufirma aus Neustrelitz innerhalb weniger Wochen. Das Gebäude schließt direkt an den Foyer- und Mensabereich der Grundschule an. Zur eigentlichen Spielfläche kommen noch Umkleide-, Dusch-, sowie Geräteräume. Durch den planmäßigen Verlauf der Arbeiten wurde die Sporthalle Ende Oktober 2016 fertiggestellt. Kosten ca. 2,7 Millionen Euro.


Einzigartig ist unsere Kletterwand, welche von Herrn Stutzke (†) vorgeschlagen wurde, die es so in keiner anderen Grundschule gibt.

 

previous arrow
next arrow
Slider