Stolz und aufgeregt saßen am 26.06.2018 morgens um 7.40 Uhr die Schüler aus der 5. und 6. Klasse, die unser großes Tonprojekt „Unterwasserwelt“ über dem Trinkbrunnen in der 2. Etage beendet haben.

Stellvertretend eingeladen für alle Kinder unserer Schule waren die Schüler der Klassen 2a und 3b, unser Rektor Herr Stutzke sowie Herr Balke, der unsere vielen Fliesen fachgerecht an die Wand gebracht hat.

Alle geladenen Gäste hörten interessiert zu, als die jungen Künstler selbst geschriebene Gedichte oder Geschichten zu ihren eigenen Reliefs präsentierten.

Weitere kreative, fleißige Mitwirkende am Projekt sowie einige Fotos über einzelne Entwicklungsetappen kann sich jeder nun in einer kleinen Bildergalerie neben dem Trinkbrunnen ansehen, die ebenfalls am 26.06.2018 erstmalig vorgestellt wurde.

Ein großes Dankeschön von uns allen ging an Herrn Balke, für seine ehrenamtlich geleistete Arbeit.

 

Der Dschungel ruft

Nach der Arbeit ist wieder vor der nächsten Arbeit. Zum Abschluss tummelten sich kleine und größere Affen zu uns, die genüsslich eine Banane aßen oder mit einem Nuckel ein Mittagsschläfchen auf einem Ast hielten. Alle Teilnehmer konnten sich bereits einzelne Fliesen unserer 2. Fliesenlandschaft zum Thema: „Dschungel“ ansehen, die 2017/18 hergestellt wurden.

Derzeit sind einzelne neue Reliefs in einigen Vitrinen zu sehen. Irgendwann werden auch diese Tonarbeiten an der Wand über dem 2. Trinkbrunnen neben der Mensa zu sehen sein. Vielleicht verwandeln sich dann einige Zuschauer der damaligen 2. und 3. Klasse als Präsentanten der 2. Einweihung, weil sie am „Dschungel“ mitgearbeitet haben.

 

Rückblick

Am Tag der offenen Tür 2015 begann unser Fliesenprojekt „Unterwasserwelt“ für unseren ersten Trinkbrunnen. Während des gesamten Vormittags präsentierten Schüler im fliegenden Wechsel, wie wir in unseren neuen Räumen im Kunst- und Neigungsunterricht mit Ton arbeiten. Spontan beteiligten sich an der Aktion auch einige Geschwister, Eltern oder Großeltern.

 

Im Neigungsunterricht „Arbeiten mit Ton“ führten wir dieses Thema weiter. Die Schüler zeichneten weitere Ideen auf´s Papier und setzten einige von ihnen als Relief um.

Es entstanden zusätzlich größere Objekte, wie zum Beispiel Hermine, die Palme und das Schiff. In liebevoller Handarbeit wurde jedes einzelne Tonelement glasiert.

Am Tag der offenen Tür erfuhr Herr Balke von unserem Projekt und entschloss sich sofort, uns zu unterstützen.
Er sammelte für uns Fliesen in den unterschiedlichsten Größen sowie Farben und schenkte sie 2017 unserer Schule.
Nun war es uns möglich, kleine Zwischenräume zu schließen und die gesamte Landschaft auszulegen. Die Kombination aus selbst hergestellten Fliesen und Industriefliesen war sehr wirkungsvoll.

In nur 2 Tagen brachten Herr Balke und sein Mitarbeiter die vielen kleinen Einzelteile an die Wand im 2. Obergeschoss. Regelmäßig bekam er Besuch von den Schülerinnen und Schülern. Sie stellten viele Fragen und staunten, wie schnell die Landschaft der „Unterwasserwelt“ heranwuchs. Einige Fliesen, die Herr Balke anbrachte, hatte seine ältere Tochter Julia 2015/16 (6. Klasse) selbst angefertigt und im Frühjahr 2017 konnte seine jüngere Tochter Victoria (1. Klasse) ihm beim Anbringen der Arbeiten zuschauen.

 

previous arrow
next arrow
Slider